Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Willkommen bei der Feldenkrais-Methode,

 

Moshe Feldenkrais (1904-1984), der Begründer der Methode, Physiker und Judo-Meister war am Lernen interessiert. Er nannte seine Methode eine Selbst-Reifungsmethode, die dazu dienen sollte durch Bewegungserfahrungen zu einem reiferen Selbst zu gelangen. Im Vordergrund standen für ihn nicht die Bewegungen, sondern der Umgang mit sich selbst beim Bewegen. In diesem Sinne wird die Methode in Bewegungslektionen (50 Minuten) unterrichtet, die von Langsamkeit und Leichtigkeit geprägt sind. Sie finden auf dem Boden liegend, später auch im Sitzen, Stehen und Gehen statt. Die Selbstwahrnehmung soll erweitert werden. Sie sollen erfahren wie Sie sich bewegen, wo Sie sich selbst blockieren und wie Sie sich das Leben leichter machen können, um weniger Energie zu verschwenden und effizienter mit sich umgehen zu können. Die Methode ist auch für Menschen mit körperlichen oder psychischen Beschwerden geeignet. Sie dient der Selbsterfahrung und Bewegungsverbesserung, ohne sich zu überanstregen, mit Spaß am Ausprobieren und explorieren. Die Methode wird in Gruppen "Bewusstheit durch Bewegung" und im Einzelsetting "funktionale Integration" unterrichtet.

Ab und zu werden auch themenbezogene Tageskurse zum "Zähne knirschen und Spannungskopfschmerz" oder "Spannungen im Schulterbereich" angeboten.

Aktuell: Am Sonntag, den 24. April, 10,00-17.00 Uhr, Anmeldung an VHS Reinbek, Gollanz-Haus sind noch Plätze frei im Tageskurs " Verspannungen im Schulterbereich"